Idee und Ablauf

Kinderszenen sind eine neue Art der Porträtfotografie von Kindern. Eine Kinderszene besteht aus quadratischen, großformatigen Porträtfotos in schwarz-weiß, angeordnet als szenische Abfolge, als Kinderszene. Die Kinderszene zeigt in einer Kurzreportage die Kinder, wie sie wirklich sind: lebendig und bewegt. Die Bilder sind nicht immer frontal von vorne, nicht immer lächeln die Kinder, manchmal sind sie in konzentrierter Beschäftigung zu sehen. Über die Reihung transportieren die Porträts die Natürlichkeit der Kinder und ihre ureigenen Charaktere wie eine filmische Szene.

Eine Kinderszene zeigt ein einzelnes Kind oder auch mehrere Geschwister zugleich, sie besteht immer aus mindestens vier Porträts, die Kleidung ist die Alltagskleidung ohne Maske oder Requisite. Das Studio für die Aufnahmen ist die natürliche Umgebung der Kinder, ihr Zuhause, denn dort bewegen sie sich ungezwungen und natürlich.

 

Auf Kundenwunsch werden Kinderszenen auch an anderen Orten aufgenommen, z.B. im Hotel oder auch im Studio mit einem weißen Hintergrund.

Der Aufnahmetermin dauert maximal 1,5 Stunden. Etwa eine Woche später liegen die Ergebnisse vor und im gemeinsamen Gespräch mit dem Kunden/der Kundin werden die vier Porträts der Kinderszene ausgewählt. Zum Auswahltermin legen wir einen unverbindlichen Diskussionsvorschlag für die Kinderszene vor. Die Kinderszene kann in der Regel ca. 10 Tage später abgeholt werden.

Darüber hinaus sind von allen entstandenen Aufnahmen Abzüge in jedem Format bestellbar.

Die Aufnahmetechnik ist traditionell analog, die Porträts sind hochwertige Erstabzüge aus der eigenen Dunkelkammer.